Epirus LandkarteDie Region befindet sich im Nordwesten Griechenlands und grenzt im Norden an Albanien und im Süden an den Ambrakischen Golf und an das Pindos-Gebirge, wo der zweithöchste Berg Griechenlands, der Smolikas liegt, mit einer Höhe von 2.637 m.

Epirus besticht durch seine landschaftliche Schönheit und kulturelle Identität. In manche Regionen haben bislang nur wenige Touristen gefunden. Der Epirus lässt sich einteilen in die Gebirgszone Zagoria mit ihren alten Dörfern, in die Hauptstadt Ioannina mit Umgebung und in die Flachland- und Küstenregion mit den Stränden Prezeva und Parga.

Fläche: 9.200 km²
Einwohner: 350.000
Hauptstadt: Ioánnina

 

Sprachführer Griechisch

Unterwegs auf LefkasDie Amtssprache ist Griechisch. In den Ferienorten spricht man oftmals Englisch, mitunter auch Französisch oder Deutsch. Jegliche Versuche sich in der Landessprache zu unterhalten, werden wohlwollend und meist auch mit einem Lächeln aufgenommen – es lohnt sich also allemal einen Sprachführer mitzunehmen. Hinweis- und Straßenschilder sind i.d.R. auch in lateinischer Sprache angegeben.

Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl an wichtigen Begriffen und Formulierungen, die Sie in Ihrem Urlaub in Epirus sicherlich gebrauchen können:

Allgemein Aussprache
Ja/nein näochi
Danke äfchari’sto
Bitte paraka’lo
Guten Morgen kali’mära
Guten Tag kali’mära/chärätä
Guten Abend/Nacht kali’spära
Hallo! Grüß dich! Jassu!
Wie geht es Ihnen/dir? Poss’istä?/’issä?
Auf Wiedersehen! a’dio!
Entschuldigung signomi!
Ja/nein näochi
Unterwegs Aussprache
links/rechts aristä´ra/däks´ja
Wie weit ist es…? ´posso makriá ínä ja…?
Bitte, wo ist…? paraka´lo, ´pu ínä…?
Haben Sie…? ´ächätä…?
Wie viel kostet es? ´posso ko´stisi?

 

Hier finden Sie Infos zur Geschichte von Epirus.

Stand (03/2018)