Urlaub in Sivota auf Epirus – Malerisches Fischerdorf mit Yachthafen

Sie sind auf der Suche nach einem kleinen, aber feinen Urlaubsort, der vom Massentourismus bislang noch unentdeckt blieb und Ihnen Erholung und Natur verspricht? Warum nicht einmal exklusiv Urlaub im griechischen Sivota auf Epirus machen? Ein Besuch reicht aus und Sie wissen, warum dieser Ort auch als „natürliche Schönheit“ bezeichnet wird. Was den charmanten Ort so einzigartig macht und warum Urlauber nicht anders können, als sich in ihn zu verlieben, verraten wir Ihnen jetzt im Detail.

Bei dem (noch) eher unbekannten Urlaubsort Sivota, früher auch Mourtos genannt, handelt es sich um ein malerisches Fischerdorf in der Region Epirus im Norden Griechenlands, das insbesondere durch seine unberührte Natur sowie traumhafte Badebuchten besticht.

Sivota liegt am Ionischen Meer, genauer gesagt am Festland gegenüber der Insel Korfu, nur etwa 25 km südlich der Hafenstadt Igoumenitsa und wird von erholsamer Ruhe und einer üppigen, grünen Vegetation geprägt. Eingebettet zwischen Bergen mit Feigenbäumen und Olivenhainen hat sich der kleine Küstenort fernab von großen Touristenpunkten insbesondere durch seine niedlichen Tavernen und Restaurants, darunter erstklassige Fischrestaurants, einen Namen gemacht.

Besonders lohnenswert sind darüber hinaus die zahlreichen Souvenirläden und Cafés, die zum gemütlichen Bummeln und Verweilen einladen. Das Herzstück von Sivota ist jedoch der Yachthafen, der zu den schönsten im Norden von Griechenland zählt. Die Hafenpromenade bietet sich perfekt für ausgiebige Spaziergänge, vor allem am Abend, an. Den Sonnenuntergang von hier aus genießen: Ein atemberaubendes Panorama!

Aber auch Badefreunde kommen hier auf ihre Kosten: In und um Sivota gibt es viele kleine romantische und geschützte Buchten und Strände, zum einen mit Kies, zum anderen mit Sand. Das türkisfarbene, glasklare Wasser verspricht einen Badeausflug der besonderen Art: Denn es bietet hervorragende Möglichkeiten zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen.

Während der Saison haben Urlauber die Qual der Wahl und zwar zwischen den verschiedensten Freizeitaktivitäten. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie eine aufregende Bootsfahrt, beispielsweise eine Fahrt auf einem rasanten Banana-Boat, oder einen Ausritt in die unberührte Natur machen, Wasserski fahren oder Paragliding ausprobieren möchten. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Auf Erkundungstour in der näheren Umgebung!

Wer Urlaub in Sivota verbringt, muss auch die attraktiven Ausflugsziele und paradiesischen Strände der Region kennen lernen, die größtenteils von Bergen und Schluchten bedeckt ist, durch die große Flüsse wie der Acharon fließt. Der griechischen Sage nach der „Fluss der Unterwelt“. Die Region ist mit ihren einmaligen Ausblicken und der wild zerklüfteten Küste ein Erlebnis für die Sinne und beeindruckt durch ihre artenreiche Flora und Fauna.

Entlang der weitläufigen, rund 20 km langen Küste von Sivota bis zum romantischen Fischerdorf Parga gibt es neben den einsamen Stränden und ursprünglicher Landschaft zum einen die auf hohen Sandsteinfelsen errichteten Metéora-Klöster, die sich auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes wieder finden und mehr als sehenswert sind. Insgesamt besteht die historische Anlage aus 24 einzelnen Klöstern, die ungefähr seit dem zehnten Jahrhundert nach und nach errichtet wurden.

Zu den weiteren Höhepunkten dieser Route zählen beispielsweise Ioannina, die geschichtsträchtige und kulturell angesehene Hauptstadt der Region Epirus, die antike Stadt Nikopolis nahe der Hafenstadt Preveza, wo sich bereits Octavius und Kleopatra in der berühmten Seeschlacht von Aktio persönlich gegenüberstanden sowie eine atemberaubende und unvergessliche Flusswanderung bei Gliki durch den Acherondas bis zu seinen Ursprungsquellen. Letzteres ist ein Muss für jeden naturinteressierten Wanderer. Zudem werden regelmäßig Tagesausflüge auf die benachbarten Inseln Korfu oder Paros angeboten, auf denen Urlauber wunderbar einkaufen können. Um ungebunden zu sein und möglichst viel von der reizvollen Umgebung von Epirus zu erkunden, sollten Sie sich vor Ort einen Mietwagen für die Dauer Ihres Urlaubes leihen.

Sie sehen: Die Stadt Sivota auf Epirus ist nicht nur ein Ort von unendlicher Schönheit, sondern bietet gemeinsam mit der näheren Umgebung die perfekte Kombination aus Erholung, Natur und Erleben. Kaum ein anderer Ort erstrahlt heute noch in einer so ursprünglichen Natur, wie es Sivota tut. Und, haben auch Sie sich bereits in den Ort verliebt? Dann warten Sie nicht länger und machen Sie das Fischerdorf zu Ihrem nächsten Reiseziel. Es lohnt sich!

Ähnliche Beiträge

-