Sehenswürdigkeiten von Epirus

Epirus hat viele Sehenswürdigkeiten und Heiligtümer zu bieten die einen Ausflug dahin Wert sind. Einige erinnern an die lange Geschichte der Region, andere sind natürlich gewachsen, sehenswert sind sie aber alle.

Vikos Schlucht

Die Vikos Schlucht gehört zu den spektakulärsten natürlichen Sehenswürdigkeiten in Epirus. Wer dort einen Urlaub verbringt, der sollte es nicht versäumen, sich diese fantastische Schlucht anzusehen. Elf Kilometer breit und zehn Kilometer lang ist die Schlucht, und es lohnt sich, einen Wandertag einzulegen und die Schlucht zu durchwandern. Nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt ist wunderschön, die Vikos Schlucht hat auch etwas Magisches, dem sich kein Besucher entziehen kann.

Vikos Steinbrücke Vikos

Tropfsteinhöhle von Perama

Die Tropfsteinhöhle von Perama ist ebenfalls eine natürlich gewachsene Sehenswürdigkeit in Epirus. Die Höhle, die erst im Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde und als Zufluchtsort galt, kann heute im Rahmen einer Führung besichtigt werden. 1,1 km lang ist der Rundweg durch diese Wunderwelt aus Stalaktiten und Stalagmiten, und man sollte sich nicht zu dünn anziehen, denn in der Höhle sind es gerade einmal 15° Grad und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch.

Nekromantions Tempel

Mit einem Besuch des Nekromantions macht man einen Besuch in der griechischen Mythologie. Der Tempel, der erst vor einigen Jahren wieder ausgegraben wurde, war Sitz des Totenorakels. Hier wartete der Fährmann, um die Toten in den Hades, das Totenreich zu bringen.

Die altertümliche Stadt Arta

Die Stadt Arta im südlichen Teil von Epirus ist einen Besuch wert, denn in Arta steht eine wunderschöne Kirche aus byzantinischer Zeit. Die Kirche der Trostreichen Muttergottes wurde im Jahre 1290 erbaut und gilt heute mit ihrem würfelförmigen Grundriss und ihren fünf Türmen als eine der schönsten altertümlichen Kirchen in Griechenland. Aber auch die Agia Theodora, eine dreischiffige Basilika und die Agia Vasilios, eine kleine Basilika, sollte man sich ansehen. Weltberühmt wurde Arta aber durch seine bogenförmige Brücke, die schon in der griechischen Mythologie erwähnt wird. In einem berühmten griechischen Volksmärchen spielt diese Brücke eine Hauptrolle.

Agios Vlasios Kirche in Papingo

Die Agios Vlasios Kirche in Papingo sollte man sich ebenfalls ansehen. Die über 100 Jahre alten Ikonenschirme und auch die religiösen Bilder, die sogenannten Hagiographien, sind einzigartig.

-